Ammerseefischer Forum

Normale Version: Kajakmodell und Typ
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Servus Yak Freaks, Kajakfischer und solche die es bald werden ..

Nachdem immer mehr Kollegen am See mit dem Kajak rausfahren als auch das Angeln vom Kajak aus immer mehr zum Trend wird, haben wir hier im Forum eine neue Kategorie eingebunden..
--> Angeln mit dem Kajak ( inkl. Unterforen )

Alles zum Thema Kajak kann hier ab sofort untereinander rege ausgetauscht werden.

Somit eröffnen wir mal das Forum mit der Frage: Mit welchen Kajak Typ/Modell bist Du unterwegs ! Tongue

In der letzten Saison waren einige mit dem Hobbie unterwegs, auch Allroundmarine Yaks .. Ultimate Watercraft, Grapper.. wurden gesichtet.

Bekannte Yakfreaks am Ammi sind: [ Link,Text und Bilder für registrierte/angemeldete Mitglieder sichtbar! ] Jetzt registrieren..bzw. jetzt einloggen

Also es tut sich was am See !

Viel Spaß im neuen Kajak Forum Thumbup
Servus zusammen

Ich fahre seit 1 Jahr ein Wildernes A.T.A.K. 140 mit Paddel  und habe es mittlerweile mit diversen Rutenhaltern und Echo (Helix7) aufgerüstet
Servus,
I bin mit nem Grapper ASP welches zum Paddeln is unterwegs.
Hi! Ich Fische in der kommenden Saison das feelfree lure 11.5 mit tretantrieb. Bin mega gespannt wie es ist, hatte bisher ein Paddel Kajak von feelfree.
Übrigens.. Teach

Udo alias [ Link,Text und Bilder für registrierte/angemeldete Mitglieder sichtbar! ] Jetzt registrieren..bzw. jetzt einloggen- der Walchi Fischer schlechthin, hat passend zum Thema auch ein nettes Filmchen gemacht.
Das sollte man sich unbedingt anschauen, sofern man kurz vor der Entscheidung steht sich ein Kajak anzulegen bzw. vom Ruderboot auf ein Yak zu wechseln.

Ein sehr schönes Video mit vielen wichtigen Punkten die man beachten und ins Kalkül ziehen sollte.

Link zum Video ( Quelle: YouTube ) [hide]--> Finde Dein Kajak




Immer gute Fahrt..

"My Kajak is calling I MUST GO" Big Grin
Ja das Kajak vom Silent Hunter ist schon ein schickes ding, nur sollte man nicht vergessen dass man da mal schnell ca. 3000 € zahlt. Dabei hat man da noch nichmal so wichtige Sachen wie einen Anker, Rutenhalter und die vielen vielen anderen Kleinteile die man braucht.
Ich hab ein Hobie Compass. Wurde bestimmt auch mal gesichtet letztes Jahr ?
Wer sich für Boote interessiert, am Lido Stausee in schongau macht die Kajakhütte Peissenberg im April 2019 wieder ein Festle. Da kann fleißig getestet werden.
Hallo zusammen,

An die Kajak Fischer vom Ammersee welche Modelle nutzt ihr?
Servus Andreasvilgi und Ammerseefischer..

Sooo, nachdem es doch immer mehr werden die mit dem Yack den See stürmen.. hier einmal meine Erfahrung nachdem ich von einem Ruderboot auf ein Kajak gewechselt habe dieses Jahr.

Ausgangslage war back to the roots d.h. mir war die ständige Schlepperei mit Batterie, E-Motor, haufen Gerödel irgendwie zuviel und nachdem ich ein paar Videos auf YouTube von Udo alias Silent Hunter gesehen habe, war nach ein paar schlaflosen Nächsten klar.. Ruderboot ( Ringmaier und Trailer ) kommen weg und dafür wird ein Kajak angeschafft. Somit schipper ich seit dieser Saison mit einem ULTIMATE FX PROPEL 13 auf dem See und bin sooo happy !! Tongue 

Das 411cm Schiffchen kostet zwar ein paar Öcken, aber bis jetzt habe ich es nicht bereut ! Es ist am Anfang eine enorme Umstellung, allein vom Platz her und wie man sich organisieren muss am Ende. Nun klappt es ganz gut, man lernt schnell was GUT funktioniert und wo es noch was zum verbessern gibt. Ankern, driften.. beim Drill usw.

Aber es macht unheimlich Spaß und man macht ganz easy sehr viel Strecke mit dem Propelantrieb !
Werfen, abspinnen, stehen im Yack.. alles möglich. Mein Ansatz war der, dass ein Kajak in die Garage passen muss und ein Transport leichter gehen soll wie bisher und das ist mir bei der Umsetzung gelungen.

Für alle die mit dem Gedanken spielen sich ebenfalls ein Kajak anzuschaffen dem sei das Video von Silent Hunter sehr zu empfehlen - VOR dem Kauf !
Link zum Video --> Finde Dein Kajak ( wie auch schon oben im Beitrag verlinkt )

Hier Bilder von meinem neuen Begleiter auf See:

[attachment=158] [attachment=159] [attachment=160]

Das Modell hat viel Staufach, wiegt ca. 45 kg mit Antrieb und man gleitet sehr gut durchs Wasser. Vor allem sehr Kippstabil und größere Dampferwellen schluckt es ohne Probleme.

Natürlich kein Vergleich mit einem Alu / Bass Boot welches ausgebaut ist, aber wenn man keinen Platz hat bzw. immer alleine unterwegs ist, dann ist ein Yack ideal !
So habe ich ActionCam, Echo, Rutenhalter und sämtliches Zubehör in kürzester Entfernung griffbereit. Der Sitz ist bequem, auch wenn nach 7 Stunden auch mal der A.. weh tut, aber das ist dann schon extrem 7..8 Stunden rumschippern. Oft stehe ich und werfe, fahre von A nach B und schleppe bis zum Spot, dann wieder werfen und das alles im Wechsel. Klappt wunderbar.
Also bis jetzt Top !!  Big Grin

Allen am Wasser weiterhin dickes Petri !!

Adressen im Netz: Element2 - dort habe ich mein Kajak gekauft..
oder bei Paddlestore

Hier noch ein LINK wo Pedalbetriebene Kajaks vorgestellt werden.. zwar in english, aber einfach in Google Übersetzer reinkopieren.. geht ja auch :-)
--> Vergleich Kajaks

"My Kajak is calling I MUST GO" [Bild: biggrin.png]
Gratulation zum Yak! Schickes Teil!

Wird jetzt doch mal Zeit für ein Kajaktreffen am Ammersee, oder?
An einem Treffen hätte ich auch Interesse ! Wären bestimmt noch mehr dabei.
Hallo an alle Yak Freaks Big Grin 

nächste Saison machen wir mal ein Kajak treffen oder ?!
Denke da werden noch ein paar schöne Modelle dazukommen... Alpenfischer und Max spielen schon mit dem Gedanken.

Aktuell dazu kommt demnächst ein neues Slayer raus  "12.5 max" !
Udo, alias Silent Hunter hat dazu ein kleines Filmchen erstellt. Tolles Boot Tongue 

https://youtu.be/29cMChgokj0

Zu meiner ersten Saison mit dem Ultmate FX3 Propel ein kurzes Fazit ..

Am Anfang war es ein schon eine Umstellung vom Ringmaier. Weniger Stauraum, Platz usw. aber schon nach ein paar Ausfahrten wobei immer etwas besser organisiert und verbessert wurde, ist alles 1A !! Es macht total Spaß mit dem Boot über den See zu schippern.
Etwas Wind und Wellen anfällig sofern man nicht in die Pedale tritt.. d.h. da driftet man schneller ab als beim Ruderboot, aber das ist nicht weiter schlimm. Selbst stehen und Jiggen geht einwandfrei, ankern, zu Wasser bringen.. alles easy geworden mit der Zeit !

Das Angeln selbst macht unheimlich MEHR Spaß, da man direkt oder näher an der Wasserlinie ist.. irgendwie direkt dabei und mehr verbunden so finde ich. Toll ist die Geschwindigkeit die man selbst mit nur ein paar Pedalumdrehungen erreicht. Schleppfischen rund um den See war noch nie so einfach.. Köder ausbringen hehe.. easy.. man hat ja die Hände FREI !! Big Grin

Beim Drill und dem ganzen handling hat sich bis dato kein Problem aufgezeigt, ganz im Gegenteil ! Weiterer Vorteil auch.. man braucht keinen E-Motor mehr und das ganze Gerödel mit der Batterie etc. im Nu ist man an einem anderes Spot.. von A nach B in ein paar Minuten. Sitzen kann man zudem stundenlang in dem mehr als bequemen Stuhl.

Mittlerweilen ist alles an seinem Platz bzw. montiert wo es hingehört für meine Zwecke.. Anker, Echo, Rutenhalter, Staufach usw..
Ich kann nur jedem eine Angelkajak dieser Klasse empfehlen. Sicherlich ein Kostenfaktor, aber man ist mobiler und ein Kajak in diesem Preissegement ist auch wohl eine einmalige Anschaffung für längere Zeit.

Sicherlich hat ein Ruderboot auch seine Vorteile, gerade wenn man im Team angeln möchte, aber das muß man für sich entscheiden. Faktor Trailer und Liegeplatz, Gewicht usw. alles sollte man bei einem Wechsel zum Kajak mit einfließen lassen. Das Kajak ist schnell auf dem Autodach und fertisch.. daheim in die Garage und fertisch.. Winterlager inklusive. Und wenn man mal wieder Bock hat auf ein Ruderboot.. dann leiht man eines aus oder fragt einen Angelbuddie aus der Runde für ein Teamangeln. Persönlich habe ich für mich die optimale Lösung mit dem Kajka nun gefunden! Thumbup

Das Slayer 12.5 welches bald auf dem Markt kommt ist auch eine Wucht, soweit man das in Bildern und dem Video entnehmen kann !

Also.. man sieht sich auf dem Wasser nächste Saison.. vielleicht mit einem Yak oder ? Erfolgreichen Saisonausklang allen !!
Petri, Gruß Jockl
Hallo Kollegen,

ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken zukünftig vom Kajak aus zu angeln.
Ich hab mir im Internet auch schon ein paar Kajaks angeschaut.
Mit meinen knapp 2 Metern und guten 100 kg sollte das neue Kajak auch nicht zu klein sein.

Folgende Modelle kommen für mich auf den ersten Blick in Frage:
  • Grapper Catfish 13
  • Galaxy Supernova XL
  • Allroundmarin  AL365
Gerade das Allroundmarin hört sich interessant an und das gibt es wohl auch in der Angleroase.

Blind im Internet bestellen wollte ich eigentlich nicht.
Mein Preislimit wäre bei  2000 €.

Hat von euch jemand Erfahrung mit einen von diesen Yaks bzw. einen anderen Tipp? 

Danke und Grüße

Martin
Servus Martin,

ja super, vielleicht schipperst Du dann 2020 mit deinem neuen Yack übern See Big Grin 

Ich glaube Uwe alias "Bootsmann" hat ein Allroundmarin und ist auch im Chat. Welches Modell weiß ich leider nicht.. glaub ein AL316
Das ist auch ein gutes Schiff und fährt ja auch mit Pedalantrieb.

[ Link,Text und Bilder für registrierte/angemeldete Mitglieder sichtbar! ] Jetzt registrieren..bzw. jetzt einloggen


Hoffe es liegt eines für Dich unterm Weihnachtsbaum dann .. Christmas 


Nächste Saison dann unser 1tes Kajaktreffen am See.
Gruß Jockl
Wenn ich mich zwischen den dreien entscheiden müsste würde ich das Galaxy nehmen da es lang und breit ist und man leicht ein Echolot einbauen kann. Zusätzlich kann man noch leicht ohne viele Löcher zu bohren Ausrüstung befestigen. Was mir auch gut gefällt sind die großen und stabil wirkenden Griffe jedoch kenne ich den Antrieb nicht.
Ich persönlich würde 1000€ mehr ausgeben und mir von Nativ das Slayer max 12.5 Kaufen da es einfach ein paar neue Ausstattungsmerkmale besitzt die viele Kajaks noch nicht haben.
Seiten: 1 2 3