Ammersee-fischer Informationen für Angelfreunde am Ammersee
Die Webseite im Netz mit Informationen für Angelfreunde am Ammersee !

Eine Angler Community mit dem ganz besonderen Biss !


Südostufer Aidenried




Aidenried wo die Ammer in den Ammersee mündet ist ein sehr beliebter Angelplatz. Sei es vom Steg oder vom Boot aus kurz vor der Mündung. Vielleicht in den letzten Jahren schon etwas überfischt, da hier "fast" immer was geht !
Hier liegt auch die Kinderstube der Zander so sagt man, zahlreiche Fische werden dort gefangen, aber in letzte Zeit meist untermaßig, da sich die Bestände einfach nicht erholen. Auch auf Hecht, Barsch, Aal und Waller kann man es dort versuchen.

Eine Karte von oben zeigt die Mündung der Ammer und den Steg.

Vom Steg aus kann man zwar auch angeln, kommt aber nicht so nah an die Kante. Bessere Chancen hat man natürlich wenn man mit dem Boot dort ankern kann bzw. vorbeischleppt. Am frühen Morgen wenn noch nicht so viele Menschen am See unterwegs sind, kann man es ruhig mal vom Steg aus versuchen.

Gerade im Frühjahr wenn noch keine Badegäste am Steg sind, ist es ruhig und es finden sich einige Anglerkollegen an. Hier ziehen auch Ende Februar, Anfang Mai Seeforellen regelmäßig vorbei, so dass man durchaus mit Fliege und Kunstköder
hier einen Adrenalinschub erleben kann.




In den Abendstunden wird es allgemein ruhiger am Steg, sofern die Biergartensaison noch nicht begonnen hat ! Hier kann man noch die Seele baumeln lassen und wie so oft einen herrlichen Sonnenuntergang mit Bergpanorama genießen. Den wohl schönsten am ganzen See. Das muss man unbedingt einmal erlebt haben, einfach Traumhaft !


So könnte ein Angeltag vom Steg aus aussehen ..

Aidenried" Aidenried Aidenried

Uferlandschaft in Aidenried mit tollem Blick auf die Berge und Peißenberg.

Aidenried" Aidenried Aidenried

Aidenried
Obwohl der größte Teil der Angler wohl mit dem Boot zum See raus schippern, so kann das Angeln vom Ufer aus durchaus mit Erfolg gekrönt sein.

Gerade das "untere Eck" bei Aidenried ist immer ein Ansitz wert. Wenn der See mal wieder so richtig Wellen hat und es keinen Sinn macht mit dem Boot rauszufahren ( Sicherheit geht immer vor ! ), dann muß ein geplanter Angeltag nicht unbedingt auf der Couch enden.

Hier bei Aidenried wo die Ammer in den See fließt, gibt es traumhafte Seerosenfelder. Dort grundeln unsere Schleien und Rüssler umher und warten nur darauf ein leckeres Maiskorn einsaugen zu können. Viele einheimische Kollegen schätzen das Eck dort und platzieren sich mit ihren Booten kurz vor den Krautfeldern um zu ankern.



Aidenried
Natürlich sehen die Chancen weit besser aus sofern man ein Boot zu Verfügung hat und die Spots dort ansteuern, sowie über einen längeren Zeitraum auch anfüttern kann.
Aber hier wurden schon etliche gute Fische vom Ufer aus gefangen von Kollegen. Gerade zur Abenddämmerung ist die Ecke Aidenried ein gaaanz heisses Pflaster !









Aidenried

In den letzten Jahren hat die Brachse wie viele wissen einiges dazugewonnen. Früher wegen der dicken Schleimschicht eher als lästiger Beifang eingestuft, gewinnt der "Klodeckel" wie er oft betitelt wird immer mehr als Speisefisch an Bedeutung. Ob geräuchert, als Fischpflanzerl verarbeitet oder einfach halbiert auf den Grill.. der bucklige Geselle ist durchaus ein guter Speisefisch.

Unser "Klodeckel" schwimmt hier bei Aidenried in großen Schwärmen und Gruppen umher. Wer hier das richtige Leckerli am Start hat wird so einige Brachsenpflanzerl später zubereiten können. Dabei sind die schleimigen Freunde auch keine kleinen Fischchen. Exemplare bis 60cm und mehr schwimmen hier im Ammersee umher.

Petri Heil in Aidenried !







©ammersee-fischer.de