Ammersee-fischer Informationen für Angelfreunde am Ammersee
Die Webseite im Netz mit Informationen für Angelfreunde am Ammersee !

Eine Angler Community mit dem ganz besonderen Biss !


Slipstellen rund um den See


Wer ein eigenes Boot zu Verfügung hat und noch nie am Ammersee war, der wird sich erst einmal die Frage stellen müssen..
"Wo und WIE bekomme ich mein Boot zu Wasser" ?

Am See gibt es einige gute Stellen um sein Boot zu wassern. Man sollte aber immer bedenken, dass gerade in den Sommermonaten der See sehr viele Segler, Surfer und andere Freizeitsportler anzieht d.h. man sollte frühzeitig am See sein um gegebenenfalls seinen Trailer inkl. Pkw zu parken, denn mit Parkplätzen kann es sehr schnell eng werden. Also der frühe Vogel den Wurm !

Natürlich kann man auch ein Boot ausleihen sofern man kein eigenes besitzt, hierzu gibt es zahlreiche Bootsverleiher rund um den See. Mehr Infos zum Thema Bootsverleih und Anbieter findet man in der Rubrik Bootsverleih.

Wer nun mit seinem Pkw inkl. Trailer und Boot an den See kommt, der findet folgende Möglichkeiten vor Ort um gut an das Wasser zu kommen, auf diese wird nun näher eingegangen.


altes Bild
Eine kleine Übersichtkarte zeigt alle um den See gelegenen Slipmöglichkeiten. Eines sollte man immer beachten, dass gerade in der Ferienzeit od. auch am Wochenende und bei schönem Wetter sowieso, viele Menschen am See sind d.h. mitunter Parkplatzmangel, Lärm und Getummel !

Auch unbedingt auf die Dampfer achten. In der Saisonzeit v. März bis Ende September kann es schon mal am Ufer hektisch werden, man sollte auch die Wellen nicht unterschätzen die von den Dampfern erzeugt werden, hier hat schon so mancher seine Überraschung erleben müssen.

Ebenfalls die starken Winde am See ! Oft unterschätzen Neulinge die Gefahr bei aufkommenden Gewitter und Sturm. Nicht selten muss die Wasserwacht ausrücken weil wieder Segel,- od. Ruderboote gekentert sind.

Am Ufer gibt es zahlreiche Stumwarnungsleuchten d.h. bei starkem Wind wird Sturmwarnung ausgegeben und man sollte in diesem Falle in Ufernähe bleiben und nicht unbedingt mitten auf dem See rumschippern.

Man muss ein wenig Erfahrung sammeln bezüglich dem Wetter am See, dann klappt es schon ganz gut mit der Einschätzung bzw. wie man sich verhalten muss.
Oft ist es im nördlichen Teil bei Eching, Buch, Breitbrunn am regnen und einfach eine miese Wetterfront hat sich dort festgesetzt und am östlichen Teil um Herrsching herum ist das tollste Wetter ! Alles schon erlebt .. :-) oder auch anders herum ! Der Ammersee liegt in einem Föhngebiet und belohnt uns mit einem sagenhaften Panoramablick.

Trifft nun Föhn auf der Alpennordseite auf "günstige Abflußbedingungen", so kann er sich beim "Föhndurchbruch" binnen kürzester Zeit zum Sturm mit bis zu 10 Windstärken am Ammersee ausweiten. Er kündigt sich dabei (fast) nicht durch Wolken oder andere sichere Anzeichen an. Föhnsturmgefahr besteht in erster Linie an sonnigen Sommertagen mit leichten süd- bis südwestlichen Winden, an denen die Fernsicht auf die Alpen auffallend gut ist.

Also den Ammersee bitte nicht unterschätzen und mit Respekt begegnen, sonst könnte es der letzte Bootsausflug gewesen sein :-)

Einige Slipstellen am Ammersee haben wir näher unter die Lupe genommen.

Die Karte links soll dabei als Orientierungshilfe dienen.



| Diessen | Eching | Schondorf | Herrsching | Breitbrunn | Utting | Aidenried |



©ammersee-fischer.de