Ammersee-fischer Informationen für Angelfreunde am Ammersee
Die Webseite im Netz mit Informationen für Angelfreunde am Ammersee !

Eine Angler Community mit dem ganz besonderen Biss !


Parkmöglichkeiten rund um den Ammersee / Ostseite


Unser See

Auf dieser Seite stellen wir die besten Parkmöglichkeiten rund um den Ammersee vor. Gerade in der Ferienzeit, am Wochenende sowie an Sonnentagen treibt es tausende Besucher an den schönen Ammersee und dann bricht das Chaos meist aus.. jede noch so kleine Lücke ist zugeparkt !

Wer also nicht stundenlang in der Gegend herumfahren will um eine Parkmöglichkeit zu finden, sollte Regel Nummer EINS immer berherzigen..

Je früher man vor Ort ist, desto besser stehen die Chancen einen Platz für sein Vehicle zu bekommen.

Wer an einem sonnigen Wochenende erst gegen die Mittagszeit am See ist, der braucht manchmal sehr gute Nerven :-)



Für Besucher unserer Webseite sowie Ansitzangler die vom Ufer aus ihr Glück versuchen, soll die Reise rund um das Ammerseeufer einen kleinen Überblick verschaffen. Mit der Zeit wird wohl früher oder später jeder seinen ganz persönlichen Lieblingsfleck am See finden.

Im Focus stehen dabei die größeren Orte rund um den Ammersee wie auf der Karte auch zu sehen sind.
Start: Stegen --> Buch --> Breitbrunn --> Herrsching --> Wartaweil --> Aidenried




Starten wir zuerst an der Nordspitze vom Ammersee. Bei Inning bzw. Stegen verlassen viele Ausflügler die Autobahn A96 um an das Seeufer zu kommen.

Fährt man die Staatsstraße 2070 weiter bis zur Ausfahrt Stegen, so findet man hier einen großen Parkplatz an, der zumindest bis gegen Mittag auch im Sommer noch nicht soo voll ist. Ab Mittag bzw. am Nachmittag sieht die Situation dann schon wieder ganz anders aus, denn u.a. kommen auch viele Reisebusse an und in wenigen Minuten kann der Parkplatz gegenüber vom Minigolfplatz gelegen, gerammelt voll sein, dann geht hier nix mehr !

Mit etwas Glück findet man dann noch eine Lücke am Seeufer an der Landsberger Straße. Auch hier wie an dem großen Parkplatz sind allerdings Gebühren fällig und es wird auch scharf kontrolliert !

Sollte hier auch bereits alles belegt sein, so gibt es noch einen "Notparkplatz" gleich an der St2070. Dieser liegt etwa 500 Meter entfernt vom Seeufer und man muß quasi einen längeren Fußweg in Kauf nehmen. Zudem ist er im Sommer sehr staubig und das Auto sieht entsprechend später danach aus. Aber zumindest hat man einen Parkplatz !

( Quelle: Google Maps )




Wenn man nun von Stegen weiter das Ostufer entlang fährt auf der Inninger Straße, dann kommt als nächster größere Ort Buch.

Dort gibt es ebenfalls wie in Stegen eine Dampferanlegestelle, sowie einige wenige Parkmöglichkeiten. Dazu verlässt man die Inninger Straße und biegt rechts ab in die Hauptstraße, die später zur Seestraße wird.

An der Seestraße nach ca. 400 Meter befindet sich eine Kapelle ( St. Maria Himmelfahrt ) und die kleine Straße gabelt sich. Hier muß man sich ein wenig vortasten d.h. entweder man findet eine Parkbucht an der Seestraße oder an der Breitbrunnerstraße. An Wochentagen ist das auf jeden Fall kein Problem. Von hier aus sind es nur noch ein paar Meter bis zum Dampfersteg, der Weg ist gut beschildert.

Man könnte bei dieser Gelegenheit sogleich beim Campingplatz Baumann vorbeischauen, dort darf man kurzzeitig sein Auto auch abstellen und kommt an die Wasserlinie bzw. kann von hier aus einen herrlichen Spaziergang starten.

( Quelle: Google Maps )




Der nächste Ort nach Buch am Ostufer mit Dampfersteg und Anlegestelle ist nach ca. 5 Kilometern Breitbrunn. In Breitbrunn selbst gibt es einen Parkplatz für ca. 50 Autos, der auch unter der Woche gut ausgelastet ist. Er befindet sich an einer kleinen Anhöhe mit herrlichen Blick auf den See und dem Dampfersteg.

Von der Münchener Straße kommend biegt man in der langgezogenen Linkskurve scharf rechts ab auf die Seestraße bzw. diese wird zur Seeuferstraße. Der Parkplatz dort ist nicht zu übersehen und ist zudem gebührenfrei.


Sollte der Parkplatz dennoch einmal keinen Stellplatz bieten, so fährt man aus der Seestraße Richtung Hauptstraße wieder und kann dort auf der linken Seite evtl. einen Stellplatz gegenüber einer Wirtschaft finden. Die Lokalität mit Biergarten hat leider derzeit geschlossen und der Name ist an dieser Stelle daher ohne Bedeutung..


( Quelle: Google Maps )





Kehrt man nun Buch den Rücken und folgt der Herrschingerstraße, dann fährt man auf einer wunderschönen Seestraße entlang Richtung Herrsching.

Doch bevor es nach Herrsching in den Ortskern geht, kommen zahlreiche kleinere Parkbuchten rechts auf der Straße, die gerade für Uferangler sehr interessant sind. Zur Seeforellenzeit im Frühjahr stehen hier viele Kollegen im Flachwasser und werfen ihre Köder aus. Insgesamt finden man auf der Strecke ca. 5 Einbuchtungen für einen Stellplatz.

Die Parkbuchten sind ebenfalls im Herbst ein Ziel vieler Surfer, Kitesurfer und Extremwassersportler, aufgrund der brutalen Winde dort in der Bucht. Ein buntes Spektakel, welches man unbedingt einmal gesehen haben sollte.

Die einzelnen Buchten hier im Detail aufzuzeigen wäre zu viel, zudem sie auch nicht zu übersehen sind. Anhand von einem breiten Seitenstreifen mit Kiesbett, sowie zahlreichen Wegen die direkt zum Wasser führen kann man die Parkbuchten an der Straße sehr gut ausmachen.

( Quelle: Google Maps )




Folgt man nun der Herrschingerstraße weiter Richtung Herrsching, die später kurz vor dem Ortskern zur Riederstraße wird, dann kommt linker Hand gegenüber vom "Fischbach" und einer Slipstelle ein gebührenpflichtiger Parplatz. Ebenso kann man aber sein Auto auf der Riederstraße am Seitenrand abstellen, sofern es noch möglich ist.

Wie schon in der Rubrik "Slipstellen rund um den See" erwähnt, ist Herrsching mit seiner weitlaufenden Uferpromenade ein beliebtes Ziel für Ausflüger. Hier tobt nicht nur im Sommer der Bär!

So sind Parkmöglichkeiten zwar vorhanden, allerdings auch wieder sehr schnell vergeben. Wer Herrsching besuchen möchte, der sollte wirklich sehr früh vor Ort sein, sofern man mit dem Auto unterwegs ist und ein paar Stunden sich dort aufhalten möchte.
Fährt man über die Bahngleise in den Ortskern hinein, kann man mit Glück auch eine Parkmöglichkeit ergattern, jedoch sollte man hier auf sein Ticket und der Standzeit aufpassen. Sehr scharfe Kontrollen gerade was die kleineren Parkbuchten mit Parkscheibe betrifft !

( Quelle: Google Maps )




Wenn man den Ortskern von Herrsching fast verlassen hat, so gibt es noch einen kleineren Parkplatz an der Mühlfeldstraße auf der rechten Seite.


Schräg gegenüber vom Herrschinger Segelclub und dem Ristorante "Seespitz da Mario" kann man gebührenpflichtig sein Auto abstellen. Sollte man in die Lokalität einkehren, dann bietet das Restaurant am See ebenfalls für ca. 20 Autos einen Stellplatz an. Meist ist jedoch hier nichts zu bekommen.

Sollte man hier einen Parkplatz ergattert haben, dann liegt einem die lange Uferpromenade in Herrsching quasi vor den Füßen. Viele nette kleinere Kneipen,Bistrostände und Eisdielen laden zu einem Snack ein. Wenn man dies noch mit einem Sonnenuntergang am See verbinden kann, dann ist das Balsam für die Seele !



( Quelle: Google Maps )




Nach Herrsching wenn man auf der Straße am "Mühlfeld / Wartaweil" bleibt, geht es weiter an das südöstliche Ufer nach Wartaweil und Aidenried.

Ebenfalls eine wunderschöne Strecke die am See entlang führt mit zahlreichen Buchten für Ansitzangler sowie guten Parkmöglichkeiten. Wer noch nie eine Ammerseerundfahrt mit dem Auto gemacht hat, der sollte dies unbedingt einmal in Erwägung ziehen.
Eine Dampferfahrt am See ist natürlich ebenso ein Highlight !

Auf dem Ausschnitt gut zu erkennen die erste Parkmöglichkeit nach ein paar Kilometern auf der rechten Seite. Zum See sind es von hier aus ca. 200 Meter. Ist man dort am Ufer angelangt, kann man stundenlang am Ufer hier entlang gehen.

Tolle Aussicht auf die Berge und dem See. Für Kollegen die eher vom Ufer aus angeln möchten, finden hier mit Sicherheit ein ruhiges Plätzchen.
Gleich danach ca. 300 Meter ebenfalls auf der rechten Seite ein zweiter gut ausgebauter Parkplatz, wo es auch nur ein paar Meter dann zum Wasser sind.

Ein sehr schöner Uferabschnitt vom Ammersee!

( Quelle: Google Maps )



Eine dritte gute Parkmöglichkeit findet man keine 1000 Meter weiter, auch auf der rechten Seite in Höhe vom Schullandheim Wartaweil.


Der Parkplatz ist sogar noch etwas großzügiger ausgelegt. Auch hier kommt man vom Stellplatz direkt zum Wasser wenn man den kleinen Weg durch den lichten Wald folgt.

Für Seeforellen Hunters ist der ganze Abschnitt von Wartaweil bis runter nach Aidenried ein guter Spot um vielleicht mit etwas Glück einen der 60er Silberbarren vom See zu keschern.

Immer wieder findet man tiefere Gumpen und gute Strukturen hier am See. Der Abschnitt ist auch noch nicht so überlaufen wie anderen Orts. Einsam ein wenig, aber schön :-)

Man kann hier am Außenbereich parken d.h. am Grünstreifen und für kurze Zeit auch Innen, jedoch sind diese Stellplätze den Schülern in der Regel vorbehalten, aber zur Ferienzeit ist es normal kein Problem, das Tor ist auch offen.

( Quelle: Google Maps )




Ist man weiter auf der Uferstraße unterwegs kommt man so ziemlich am Ende vom südlichen Teil am Froschgartl vorbei.


Der Kiosk und Biergarten liegt rechter Hand etwas abschüssig aber schon von der Straße gut zu erkennen und zudem mit einem großen Schild ist er nicht zu übersehen.

Der Parkplatz befindet sich genau gegenüber bzw. man fährt dort einen kleine Berg hinauf, dort sind noch mehr Stellplätze vorhanden. Am "Froschgartl" wie man sagt, gibt es ebenfalls viele gute Stellen die für einen Angelansitz vielversprechend sind sowie findet man dort wenn man mit der Wathose unterwegs ist, tolle Spots zum Seeforellenfischen.


Im Sommer ist hier eine Menge los aufgrund Biergarten, großer Liegewiese usw. aber man findet in der Regel immer ein stilles Eck zum Angeln.


( Quelle: Google Maps )




Nach dem "Froschgartl" folgt am Ende am unteren Zipfel fast schon.. Aidenried

In Aidenried wurde einiges im Jahr 2018/19 umgebaut und verändert d.h. es entstanden neue Parkplätze, es wurde ein neues WC-Haus gebaut, für Waschmöglichkeit wurde gesorgt usw.


Ebenfalls soll angeblich eine öffentliche Slipanlage dort einmal entstehen, sowie ein neues Hotel oder Gastronomiebetrieb. Das alles ist bis dato noch nicht ganz fertig gestellt so wie man auf dem aktuellen Bild auch erkennen kann. Die Parkplätze sind allerdings fertig.

Sobald hierzu neue Infos vorliegen werden wir auch unsere Themenseite aktualisieren, zumal uns die öffentliche Slipanlage natürlich brennend interessiert !!

( Quelle: Google Maps )




Unsere Rundreise am Ammersee mit Focus auf die Parkmöglichkeiten am Ostufer vom See ist an dieser Stelle beendet.
Weitere Informationen zur Nord und Westseite findet man auf dieser Seite. Ziel ist es, alle größeren Orte am Ammersee dem Besucher einmal näher zu bringen.

Viel Spaß bei Deinem nächsten Angeltripp ( ohne Strafzettel an der Frontscheibe.. )


©ammersee-fischer.de