Ammersee-fischer Informationen für Angelfreunde am Ammersee
Die Webseite im Netz mit Informationen für Angelfreunde am Ammersee !

Eine Angler Community mit dem ganz besonderen Biss !


Ostufer Herrsching


Herrsching.. ein ganz heisses Pflaster :-)

Etwa 20 Meter vom Bootseinlass entfernt auf der linken Seite mündet der Fischbach, dieser kommt vom nicht weit entfernten Pilsensee und ist auch eine interessante Stelle für alle Uferangler.


Im Sommer ist zwar starker Krautbewuchs dort, aber es finden sich immer schöne Zander, Barsche, Hechte, Karpfen und Schleien ein. Auch am Abend eine durchaus vielversprechende Stelle wenn der Zielfisch Aal oder Waller heißt. An der Mündung ca. 30 Meter rauswerfen !


Der Fischbach kommt vom Pilsensee und etwa in Höhe der roten Linie entlang sollte man sein Leckerli auslegen, leider sind dort zwar auch Hänger oft vorprommiert.

Einige Hobbyangler trifft man am Ausläufer immer an. Ob auf Grund oder mit Pose, hier kann man es ruhig einmal versuchen ! Gute Chancen hat man wenn man einen kleinen Köderfisch an leichter Pose einfach raustreiben lässt.Hierbei konnten schon etliche gute Zander und Hechte überlistet werden.


Diese Stelle ist sehr begehrt, der Fischbach bringt Nahrung und Frischwasser mit, zudem bildet sich im Sommer ein kleines Krautfeld wo Kleinfische Schutz finden d.h. auch ein größerer Hecht und schöner Barsch kann hier durchaus drin sein.






Fischbach


In Herrsching findet auch alljährlich ein Trödelmarkt an diesem Uferabschnitt statt, hier ist dann 3 Tage leider kein Zugang möglich, Aussteller, Buden, Verkäufer benötigen dann diesen Platz und man kommt nicht zum Wasser bzw. ein Angeln macht dann wenig Spaß! Also hier sollte man ab und zu die Werbeplakate lesen um vorab informiert zu sein !















Fischbach
Hier ein paar Ammerseefischer Kollegen die es daheim auf dem Sofa nicht mehr ausgehalten haben und in ihr Glück vom Ufer aus in Herrsching neben der Fischbachmündung versuchen. Ebenfalls auch ein sehr guter Brachsen Hotspot !

Die Brachse hat im übrigen in den letzten Jahren als Speisefisch enorme Sympathien gewonnen, geräuchert oder als Pflanzerl verarbeitet ist sie durchaus ein wahrer Gaumenschmaus ! Einen 50er "Klodeckel" an diesem Uferabschnitt zu fangen, dürfte nicht allzu schwer fallen :-)

Eine perfekte Kullisse so wie es aussieht. Die Uferregion bei Herrsching ist gerade am Wochenende immer gut besucht von Fahrradfahrern oder Spaziergängern, Hunden die einem Stock hinterherhächeln usw. d.h. es kann manchmal schon mal nerven.. zumal natürlich immer neugierig hinterfragt wird ob man schon etwas gefangen hat. Entweder man hat dann einen lockern Spruch auf Lager ... "Na beißen die Fische heute?" Angler: "Nein, Sie können sie ruhig streicheln!" oder man ignoriert sie einfach.









Fischbach

Zu empfehlen ist der Bereich eher im Frühling, Herbst oder in den Abendstunden unter der Woche. In den Sommermonaten braucht man starke Nerven oder sollte sich ein anderes Plätzchen suchen :-) Hier kann man auch jederzeit einen Plausch halten mit Kollegen. Entweder sie angeln selbst gerade oder wie es wohl die Mehrzahl hält.. sie slippen ihr Boot dort.

Herrsching ist quasi DIE Slipstelle am See. So bietet es sich an, die Kollegen anzusprechen wenn es geht darum geht ein paar news rauzukitzeln. Meist bekommt man gute Infos und mit der Zeit kennt man auch die meisten.

Nicht zu verachten ist auch die Zeit zu Jahresbeginn und im Frühjahr wenn es auf die Seeforellen geht. Hier kann man gut Strecke machen und kilometerweit die Uferregion in Watstiefeln entlang watscheln.

Egal ob man nun rechts Richtung "Kreuz" wandert oder links einschwenkt Richtung Herrschinger Sprungturm. Hier hat man gute Chancen dass einer der Silberbarren an den Haken geht. Ausdauer vorausgesetzt :-)










©ammersee-fischer.de