Ammersee-fischer Informationen für Angelfreunde am Ammersee
Die Webseite im Netz mit Informationen für Angelfreunde am Ammersee !

Eine Angler Community mit dem ganz besonderen Biss !


Wo gibt es Liegeplätze für das eigene Boot ?


Diese Frage hört man oft wenn man sich mit anderen Anglerkollegen am See trifft. Leider ist es am See so, dass durch einige Auflagen von Ämtern die Liegeplätze in den letzten Jahren sehr rar geworden sind. Mit Glück findet man einen Liegeplatz in einem der ansässigen Segelclubs was aber nicht ganz billig ist oder es ergeben sich durch Kontakte zu Bootsschuppen Besitzer, die einem das Boot unterstellen lassen.

Eine andere Möglichkeit wäre noch in einen Verein beizutreten, der einige Liegeplätze am See angepachtet hat. Natürlich ist das auch keine Garantie für einen Liegeplatz, da durch die hohe Mitgliederzahl die Plätze natürlich auch beschränkt sind. Aber manchmal ist es so, dass ein Mitglied das Hobby aufgibt, wegstirbt oder wie auch immer ..

Wer Kontakt zu einem Verein aufnehmen möchte, der möge sich an folgende Adresse wenden:
ACA-Anglerclub Ammersee e.V. Herrsching, Am Anger 9, 82386 Huglfing, Telefon: 08802-1580

eine grafik
Der Verein bietet z.B. Liegeplätze in Herrsching an bzw. sofern ein Platz frei ist. Zumindest hat man einen Ansprechpartner.

Die Boote liegen ziemlich nah am Wasser und sollten entsprechend gesichert werden mit Kette.

Per Slipwagen kann man von dort natürlich bequem das Boot zu Wasser bringen, der Parkplatz ist auch in der Nähe, entweder am Straßenrand gegenüber od. Stellplätze gegen Gebühr - PERFEKT !


( Bilder Herrschinger Bucht an der Slipstelle Mündung Fischbach )



Eine weitere Möglichkeit ist in Eching am nahe gelegenen Segelclub, neben der Wasserwacht gegeben. Dort ist ein kleines eingezäuntes Gelände wo einige Angelboote ca. 30 Stück untergebracht sind. Das ganze kostet natürlich Geld und ein Platz dort ist heiss begehrt. Es gibt eine so genannte Warteliste auf der man nach oben rückt, sobald ein Platz frei wird. Es kann aber durchaus etwas länger dauern, aber vielleicht mit etwas Glück klappt es.

Man muss mit ca. 160-200 Euro Liegegebühren im Jahr rechnen ( Stand 2019 ). Hier sollte man sich erkundigen am Gelände !! Parkplätze sind ebenfalls gleich in der Nähe und kostet keine Gebühren (Stand 2019). Vom eingezäunten Gelände bis um Wasser sind es ca. 40 Meter und mt Slipwagen ein Kinderspiel. Wer dort sein Boot hat, der ist wirklich zu beneiden !!!

Eching Liegeplatz
Hier zwischen Zaun und rotem Mittelpfosten geht es zum Uferbereich, der Parkplatz ist quasi dort wo die Bilder geschossen wurden :-)

Zu beachten ist jedoch hier in Eching, dass der Uferbereich sehr flach ist und man im Sommer gute 100 Meter reingehen kann bevor der Bauchnabel nass wird !

d.h. schwere Boote in das Wasser dort zu bringen ist zumindest bei Niedrigwasser oft schwierig, zudem der Boden sehr schlammig und weich ist.

( Bilder von Eching, Nähe anliegenden Segelclub )




Eching Liegeplatz Aber nichts desto trotz gibt es auch noch einen Liegeplatz vielleicht am Ostufer in Aidenried nahe an der Seewirtschaft "Aidenried" an der Seestr. 41. Nicht nur dass man dort einen herrlichen Blick hat auf Dießen, sowie die schönsten Sonnenuntergänge erleben darf, gibt es dort im Uferbereich ebenfalls ein paar Liegeplätze für Boote.

Was die Kosten betrifft, kann hier keine Angabe auf Garantie gemacht werden, hier sollte man ebenfalls vor Ort am Gelände beim "Hafenmeister" nachfragen. Es ist zu Ohren gekommen, dass es ca. 300.- Euro im Jahr kosten soll.

Einige Boote liegen ca. 5 Meter vom Ufer entfernt. Der Uferbereich ist steinig bis kiesig so dass auch hier das einbringen des Bootes kein Problem darstellt.


( Bilder vom Uferbereich Aidenried, Nähe vom anliegenden Segelclub und großem Stegausläufer )

Nachdem aber in Aidenried einiges in den letzten Jahren verändert wurde, wird die Situation wohl auch nicht mehr so gegeben sein. Es wurde 2018 der komplette Parkplatz saniert und neu gestaltet. Zudem hieß es lt. Zeitung und Presse, dass dort eine offizielle Slippstelle entstehen soll ! Bis dato ist dort aber nichts. Update folgt ..

Als Alternative sei noch zu erwähnen, dass man durchaus einen Versuch starten kann mit selbst gemachten Flyern einen Liegeplatz zu ergattern d.h. einfach die um den See gelegenen Segelclubs, Bootshäuser, Campingplätze usw. abklappern, dort seine Flyer mit seinem Anliegen anbringen. ( Bitte vorher um Erlaubnis fragen ! ) Nicht selten ergeben sich dadurch enge Kontakte und durch Vitamin B erreicht man ja bekanntlich sehr viel :-)

Stegen Bootsliegeplatz

In Stegen gibt es auch noch einen Liegeplatz der angeboten wird. Hier beginnt die Sasion ab 1.März jeden Jahres, bis 31.03 des Folgejahres.

Wer dort einen Platz haben möchte sollte sich beeilen bzw. zeitnah mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen.

Bootsliegeplatz bei "Maier & Hörhammer" in Stegen - Top !














Stegen Bootsliegeplatz
( Bilder von Stegen vom Liegeplatz )

Die Preise schwanken je nachdem wo man sein Boot abstellt d.h. im hinteren Bereich des Arials od. im oberen. Roter Pfeil ist der untere Bereich,- also näher am Wasser und kostet entprechend mehr ca. 285.- Euro.
Weiter oben im hinteren Bereich ca. 210.- Euro ) Stand 2018.





Stegen Bootsliegeplatz Zum Wasser sind es vom Eisentor gerechnet ca. 20 Meter bis zur Sliprampe. Je nach Jahreszeit, Hochwasserstand etc. ist die Wassertiefe ist an dieser Stelle meist sehr flach, steinig und man muss schon ca. 10 Meter das Boot reinfahren um es vom Slipwagen zu bringen.

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist, dass die Sliprampe zwar betoniert ist, jedoch beim Rausholen seines Bootes man doch viel Kraft aufwenden muss, sofern das Boot per Hand gezogen wird, die Rampe ist steil !

( Stegen mit Blick von Wasserlinie zum Eisentor und Slipe)

Stegen Bootsliegeplatz
Die Parkplätze sind leider 500 Meter entfernt, so dass man sein Equipment etwas schleppen muss. Hier ein Bild vom Parkplatz Areal, was direkt an der Strasse liegt.

Von dort aus führt ein kleiner Weg auf der linken Seite Richtung Liegeplätze bzw. wenn man dann einen Stellplatz hat, kann man v. Parkplatz aus durch das Holzgatter gehen das sich ganz hinten am Ende befindet.

Im Sommer wenn Badegäste und Surfer den Ammersee den Bereich von Stegen nutzen, ist hier die Hölle los !

Ebenfalls nicht zu verachten die erste Baumreihe am Liegeplatz. Gerade am Ammersee gibt es starte Winde und Stürme, so dass durchaus ein Ast abbricht und auf die Boote fallen kann, die in der unteren Reihe liegen !

Die untere Reihe ist etwas teurer weil man Nähe Wasserlinie ist, aber es ist schon vorgekomen bei einem Kollegen, das sein Boot durch einen herabfallenden starken Ast beschädigt wurde ! Also hat alles seine Vor - und Nachteile..



( Die Parkplätze in Stegen sind nur für die Anmieter der Liegeplätze nutzbar )

Es gibt natürlich desweiteren einige Liegeplätze in allen umliegenden Campingplätzen oder Segelschulen sofern hier Plätze frei sind, jedoch haben wir diese hier nicht erwähnt, zumal die Preise ( Jahresgebühr ) entsprechend hoch sind und unserer Meinung nach zu keinem Verhältnis stehen für einen Liegeplatz für ein Angel/Ruderboot ! Preise zwischen 300 - 500.- Euro Jahresgebühr werden hier verlangt ! Zudem teilweise mit der Auflage, dass die Boote zum Herbst hin auch noch entfernt werden müssen !

Liebe Anglerkollegen habt also dafür bitte Verständnis, dass hier nur Liegeplätze vorgestellt werden/wurden, die Otto Normalbürger auch noch bezahlen kann !
Gerne wird unsere Bericht über Liegeplätze ergänzt, sofern Kollegen mit Informationen und Tipps dazu beitragen können. E-Mail: info@ammersee-fischer.de


©ammersee-fischer.de