Ammersee-fischer Informationen für Angelfreunde am Ammersee
Die Website im Netz mit Informationen für Angelfreunde am Ammersee !

Eine Angler Community mit dem ganz besonderen Biss !


Leckere Fischrezepte, Beispiele für Fischgerichte


Tipps zum Kochen und Braten von Fisch, Rezepte zum Ausprobieren und Nachkochen. Nachfolgend ein paar leckere Fischrezeptideen und eingeschickte Rezeptideen von Lesern von ammersee-fischer.de Die Rezepte sind relativ einfach und schnell nachgekocht, es werden keine exotischen Gewürze oder Kräuter benötigt. Alles was man dazu benötigt, kann man problemlos im Supermarkt um die Ecke kaufen ...

Du hast als Angelbuddie und Hobbykoch ein eigenes, gutes und einfaches Fischrezept, das hier aufgeführt werden sollte? - Dann schicke es einfach per E-Mail an: info@ammersee-fischer.de (gerne auch mit selbstgemachten Bildern!). Wir wünschen viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren und beim Nachkochen !

| Rezepte 1-5 | Rezepte 6 - 10 |



Rezept #6 - Feurige Zandersuppe

Das auch Fischsuppe ganz was leckeres sein kann, zeigt die Rezeptidee von Manfred Wesel. Er hat uns die "Feurige Zandersuppe" zugesendet.

Zutaten für 4 Personen:

500g Zanderfilet
1/2 Zitrone
Salz,Pfeffer
1 Bund Suppengrün
Etwas Öl
3 EL Mehl
1 EL Paprikapulver edelsüß
1/2 l Rotwein
500ml Rinderfond
1 Prise Cayennepfeffer
1 Paprika rot
1 Paprika grün
1 Paprika gelb
300g Tomatenfleisch
1El Tomatenmark
1El Zitronenschale
1/2 Bund Petersilie
1 Prise Zucker und Zimt

Zubereitung:

Zanderfilet in gulaschgroße Stücke schneiden, mit Zitronensaft und Salz würzen. Das Suppengrün putzen und grob würfeln. Mit den Zandergräten in Öl anbraten, mit Mehl und Paprikapulver bestäuben. Den Rotwein und die Rinderbrühe angießen. 15 Minuten köcheln und mit Cayennepfeffer, Salz und Zimt abschmecken. Den Sud durch ein Sieb passieren. Die klein geschnittene Paprika kurz anbraten, salzen und mit in den Sud geben.Tomatenfleisch in Würfel schneiden,Petersilienblätter abzupfen und mit dem Tomatenmark in die Suppe geben. Mit etwas Zucker, Salz und Cayennepfeffer alles abschmecken.

Guten Appetit ! --> Rezept downloaden ( PDF )

Vielen Dank für das tolle Leser-Rezept an Manfred Wesel aus Friedberg :-)


Rezept #7 - Knusperbarsch mit Feldsalat

Leicht und Lecker, so das Motto von Marianne Roth. In ihrem Rezept wurde Barsch verarbeitet, aber es kann ebenso Hecht, Zander oder Waller sein.
Auf jeden Fall sollte man es einmal ausprobieren !

Zutaten für 4 Personen:

4 Barsche/Filet
1-2 Eier
Semmelbrösel
2 Eigelb
4 Knoblauchzehen
3 EL Zitronensaft
Salz,Pfeffer
1/2 L Olivenöl
450g Feldsalat
2 kl. Zwiebeln
2 EL Weinessig
1 Prise Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für die Knoblauchmayonnaise den Knoblauch fein hacken, Eigelb, 1 EL Zitronensadt, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Olivenöl nach und nach darunter schlagen, bis alles cremig ist, dann Knoblauch dazugeben. Die Fischfilets mit Ei und Semmelbröseln panieren und von beiden Seiten knusprig ausbacken. Den Feldsalat in einer Sauce aus Essig, Zucker, Salz und Pfeffer mit den fein gehackten Zwiebeln wenden. Auf Tellern anrichten und frisches Weißbrot dazu reichen.
( Tipp: Besser klappt es mit festen Filets, da sonst beim Panieren das Fleisch zerfällt. )

Guten Appetit ! --> Rezept downloaden ( PDF )

Vielen Dank für das tolle Leser-Rezept an Marianne aus Mering :-)


Rezept #8 - Sesamhecht mit Schmorgurken

Der "Sesamhecht" ist ein leckeres Rezept gerade in den Sommermonaten. Die Idee stammt von einer lieben Bekannten..

Zutaten für 4 Personen:

500-600g Hechtfilet ( 8 Stücke zu je 75g )
2 EL Zitronensaft
60g Sesam
0,5 TL grobes Meersalz
30g Butter

Für die Schmorgurken:

20g Butter
500g feste Salatgurken, entkernt und in 1cm dicke Scheiben geschnitten
50g Frühlingszwiebeln ( fein würfeln )
Salz, Pfeffer
1 Prise geriebene Muskatnuss
150 ml Gemüsebrühe
100g Creme fraiche
2 EL fein geschnittener Dill

Zubereitung:

Hecht mit Zitronensaft beträufeln, Sesam in einem Pfännchen ohne Fett hell rösten, in einem Mörser geben, etwas abkühlen lassen. Salz zufügen und nicht zu fein zerreiben. Butter zerlassen, Frühlingszwiebeln darin andünsten, Gurken einlegen, glasig dünsten und würzen. Brühe angießen und zugedeckt 10 Minuten schmoren lassen. Fisch im Sesamsalz wenden. Butter mit restlichem Zitronensaft in einer Pfanne aufschäumen, Filets darin von jeder Seite 3 Min. braten, vom Herd nehmen und kurz nachziehen lassen. Creme Fraiche und Dill unter das Gemüse rühren, abschmecken und heiß werden lassen. Filets mit Gemüse anrichten - suuper Lecker !!

Guten Appetit ! --> Rezept downloaden ( PDF )

Vielen Dank für das schmackhafte Leser-Rezept :-)


Rezept #9 - Karpfen im dunklen Bier

Karpfen einmal ganz anderes serviert. Nicht paniert und nicht Blau, sondern in einem dunklem Bier Sud eingelegt.
Tolle Idee von einem "Karpfenflüsterer" vom Ammersee !

Zutaten für 4 Personen:

1,5 kg Karpfen ( ausgenommen, geschuppt, gewaschen und in Koteletts geschnitten )
Salz, Pfeffer
60g Butter
1 Bund Suppengrün, geputzt und gewürfelt
80g Zwiebeln, klein gewürfelt
1 Lorbeerblatt
3 Pfefferkörner
2 Gewürznelken
Schale einer Zitrone ( unbehandelt )
gemahlenen weißen Pfeffer
1 Prise Zucker
300ml dunkles Bier
200ml Wasser
10g Butter
20g Mehl

Zubereitung:

Karpfenkoteletts würzen. 30g Butter zerlassen, Suppengrün und Zwiebeln anbraten und Gewürze zugeben. Bier und Wasser angießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. 30g Butter in einer Pfanne erhitzen, Karpfenstücke darin anbraten, dann in den Sud legen, Butter darüber träufeln. Im geschlossenen Topf in etwa 20 Minuten garzeihen lassen. Karpfenstücke aus dem Topf nehmen und warm stellen. Sud passieren und in den Topf zurückgießen. Butter und Mehl verkneten, in den Sud rühren und damit binden. Karpfenstücke einlegen und kurz ziehen lassen. Fische anrichten und mit Sauce beträufeln. Dazu passt wunderbar ein Lauchgemüse.

Guten Appetit ! --> Rezept downloaden ( PDF )

Vielen Dank für das schmackhafte Leser-Rezept :-)


Rezept #10 - Forelle in würziger Petersilienpanade

Der Klassiker schlechthin - immer gerne gegessen und soo einfach bei der Zubereitung !

Zutaten für 2 Personen:

2 Portionsforellen (ca. 300-350 g pro Stück)
500g grüner Spargel
500g weißer Spargel
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Bund Dill
4 EL Öl
1 EL Honig
1 TL Senf
2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Für die Panade:

1 Ei
1 EL Mehl (Maismehl)
2 EL Paniermehl
1 EL gehackte Petersilie
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Fische schuppen, ausnehmen und die Flossen abschneiden. Schwanzflosse und Kopf dranlassen. Trocken reiben und von innen und außen salzen. Das Ei verquirlen. Aus Mehl, Paniermehl und Salz Petersilie und Pfeffer eine Panade herstellen. Den Fisch erst in dem Ei wälzen und anschließend panieren In zwei Esslöffeln öl von beiden Seiten gut durchbraten. Inzwischen den Spargel schälen und in vier Zentimeter große Stücke schneiden. Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, den Dill hacken. In einer Pfanne zwei Esslöffel Öl erhitzen, den Honig darin schmelzen lassen. Spargel und Lauchringe darin zwei bis drei Minuten anbraten. Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zugeben. Mit Deckel noch etwa zehn Minuten garen, dann abschmecken. Den Fisch auf eine Servierplatte legen und mit einem Teil des Gemüses dekorieren. Das restliche Gemüse in eine Schüssel geben und über alles den gehackten Dill streuen. Dazu passen Salzkartoffeln oder Reis.

Guten Appetit ! --> Rezept downloaden ( PDF )

Vielen Dank für das schmackhafte Leser-Rezept :-)

| Rezepte 1-5 | Rezepte 6 - 10 |



Im Zusammenhang mit unseren Rezepten und Kochideen, möchten wir auch ein tolles Buch vorstellen. Ein ideales Geschenk für Angler zu Weihnachten, Geburtstag ..
"Die neue Fischkochschule" - Küchenpraxis - Warenkunde - 150 Rezepte in einem Standardwerk, der neuen Fischkochschule !



Tipp: "Die neue Fischkochschule"- das Standardwerk. Hier kann man es BESTELLEN (* Affiliatelink/Amazon)

Kennst Du auch ein leckeres Fischrezept ?
Wenn Du als Angelfreund und Feinschmecker ebenfalls Spaß am Kochen hast, sowie selbst einige gute und leckere (auch selbsterfundene) Fischrezepte kennst, dann bitte sende dieses gerne per E-Mail ! Die Rezeptidee wird dann anschliessend (natürlich nur mit Einverständnis..) auf dieser Seite veröffentlicht.
E-Mail an: info@ammersee-fischer.de



©ammersee-fischer.de