Elastische Sicherungsleine selber machen

Wenn man auf Nummer sicher gehen will und kein Equipment verlieren möchte am Wasser, dann sollte man die Dinge einfach mit einer elastischen Sicherungsleine absichern. Diese kann man entweder kaufen, aber auch alternativ ganz einfach selber machen. Nur ein paar Handgriffe sind nötig und das entsprechende Grundmaterial.

 

Hier einmal ein Versuch meiner Spiralleine ala Jockl, anhand einer tollen Videoanleitung von Udo alias Silent Hunter. Das Video ist hier einmal eingebettet. Das Video ist so toll gemacht, dass es A) wert ist hier einzupflegen und B) alle Schritte hat Silent Hunter wunderbar beschrieben. Das Ergebnis spricht für sich ! Ein neues Video zu erstellen erübrigt sich daher.

 

Meine Sicherungsleinen finden u.a. im Kajak ihren Platz als Rutensicherung, sowie als Sicherung meiner ActionCam, die im offenen Wasser treibt. Es gibt unzählige praktische Beispiele wo man so eine Sicherung einsetzen kann.

Wer ebenfalls zu den Bastel-Wastels gehört benötigt folgende Utensilien: 2,4mm dicken Rasentrimmerfaden, Presshülsen um die Schlaufen zu festigen, ein paar einfache Karabiner und einen ausgedienten Kochlöffel oder Holzstab, sowie Werkzeug. Vielleicht einen alten Kochtopf oder eine Pfanne ( Meine Frau hat mich zamgeschissen, weil ich die Plastik Trimmerschnur darin gekocht habe.. ) d.h. am Ende kamen mir die Teile etwas teurer, weil ein neuer Topf musste ja her. 😕 

Am Ende war ich aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden und mittlerweilen erfüllen sie ihren Zweck so wie es sein soll. Alles Wunderbar ! Eigentlich wäre mir blau auch lieber gewesen, habe aber die Trimmerschnur nur in Orange bekommen. Zwischenzeitlich wurden auch verschiedene Größen hergestellt ( mit dem selben Topf, – aber zwei andere Kochlöffel haben dran glauben müssen .. ) und die Hülsen wurden noch mit Schrumpflauch zusätzlich überzogen.

Wem der Aufwand zu groß ist, kann die Teile auch online erwerben. Angebot dazu*

 

 

Das Bild im oberen linken Eck, mit den grünen Schwimmteilen, zeigt den ActionCam Walle-E

Im Netz gibt es zudem einige andere Videoanleitungen zu diesem Thema, aber mir gefällt die Ausführung von Silent Hunter am besten ! Manche nutzen auch die Bohrmaschine, um das Einwickeln um den Holzstab zu erleichtern, aber bei mir hat es per Hand besser funktioniert. Es geht ein wenig in die Finger, da der Trimmfaden recht steif ist, aber das klappt schon 🙂

Am Ende zählt was raus kommt. Viel Spaß beim Basteln!

 

( *Affiliatelink )

3 thoughts on “Elastische Sicherungsleine selber machen

  1. Hallo, das ist ein hilfreicher Beitrag und das Video ist echt toll gemacht. Wo bekommt man diese Hülsen her ? Habt ihr da einen Einkaufstipp bitte. Im Baumarkt finde ich leider nicht die passenden. Danke, Gruß Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.