Effektive Sbirolino Montage

Das Angeln mit Sbirolino ist ein wenig aus der Mode gekommen kann man sagen, aber gerade bei leichten Ködern bietet diese Montage sehr viele Vorteile. Nicht nur am kleinen Forellengewässer, sondern ganz besonders beim Angeln auf See und Meerforelle wenn man den Köder weiter draußen präsentieren möchte, ist die Montage an manchen Tagen einfach der Hammer !

Gerade für Anfänger ist aber eine Montage mit Sbirolino nicht unbedingt die Einsteigermontage schlechthin und leider kommt es gerade bei Wind und Kälte aufgrund dem langen Vorfach zum Schnurdrall und verheddern. Dies kann man aber ganz gut vermeiden mit der folgenden Variante.

Die Sbirolino Montage beinhaltet das gesamte Vorfach einschließlich dem Sbirolino. Mit dieser Montage ist zudem ein schneller Wechsel zwischen Spirolino und anderen Ködern möglich. So kann beim Spinnfischen auf Seeforellen sehr variantenreich geangelt werden. Um eine solche Sbirolino Montage zu bauen benötigt man nur ein paar Teile als Zubehör.

– Hartmonoschnur
– Sbirolino ( schwimmend/halb-sinkend/sinkend, 15-20g )
– Gummiperle ( 4-6mm )
– Quetschhülsen + Klemmhülsenzange*
– Schrumpf- od. Ventilschlauch
– Karabiner, Einhänger
– Kunststoffröhrchen ( z.B. Q-tips, Wattestäbchen )

Sbirolino2Die Schritte im Einzelnen..

Ein Stück der Schnur z.B. von Savage Gear Regenerator Mono 30m 0.70mm 26kg 57lb abschneiden.
Länge = Sbirolino + ca.20 cm !

An einem Ende eine Schlaufe bilden, den Karabiner einfädeln und mit einer Quetschhülse festklemmen. Danach kommt ein Stück Kunststoffschlauch oder wie hier ein Stück Schrumpflauch über den Teil ( ca. 5cm, so daß alles ummantelt ist )

Bevor nun der Schnurteil von OBEN in den Sbirolino eingefädelt wird, ziehen wir eine Perle aus Kunststoff bzw. Gummi auf. Ob Gummiperle oder Plastikperle das spielt bei der Montage keine große Rolle.
Wichtig ist der Puffer zwischen Wirbel / Karabiner !

Der Wirbel am oberen Ende kann dabei ruhig etwas umschlossen werden. Lediglich die Funktion sollte nicht beeinträchtigt werden.

Am Karabiner/Wirbel wird später unsere Hauptschnur mittels kleinem Tönnchenwirbel verbunden um so den „Drall“ aus der Schnur zu nehmen.

Auf einen Doppelwirbel kann deshalb auch verzichtet werden bei unserer Montage !

 

Sbirolino3Das gleiche Spiel wird nun am unteren Teil der Montage gemacht. Der Unterschied ist aber hier, daß wir eine kleines Stück Kunststoffröhrchen dazwischen einfädeln !

Das Stück sollte die Länge vom Sbirokörper in etwa haben. Es eignet sich hierbei ganz gut die Röhrchen von Wattestäbchen oder man schneidet sich die Röhrchen Teile aus einem Anti Tangle heraus.

Auch hier fädeln wir wieder eine Perle oder Gummi dazwischen um das ganze einen Puffer zu geben bzw. abzufedern beim Wurf.

Ebenso wird das Ende hier mit einem Stück Schlauch wie wir es z.B. bei einem Fahrradventil vorfinden oder Schrumpfschlauch überzogen.

WARUM ? Dieses kleine Detail mit dem Schlauch gibt unserer Montage eine gewisse „Starre“ und läßt unser Vorfach später nicht so einfach nach vorne verhuddeln – es ist wirklich so ! Der Lasso oder Peitscheneffekt wird so vermieden.

Ein kleines Detail, aber mit riesen Wirkung.
Das Plastikröhrchen sorgt dafür daß unser langes Vorfach etwas Abstand zum Sbiro und der Hauptschnur behält und das schon in der Flugphase !

Am Ende vom Einhänger wird dann das Vorfach eingehängt mit dem Köder. Wählt dafür am besten ein 80 bis max. 300cm langes Vorfach mit einer 0,16 bzw. 0,20 Monofilschnur bzw. FC! Eine Vorfachlänge von 3 Metern und mehr ist in der Regel nicht notwendig, aber hier scheiden sich so manchmal die Geister 🙂
Die Vorfachlänge ist aber natürlich auch eine Frage der Rutenlänge !

Wenn man zwei, drei Montagen vormontiert mit am Wasser hat, dann ist ein Wechsel recht schnell passiert – auch mit starren Fingern !
Ebenso sind die Vorfächer entsprechend separat vorgefertig und ein Köderwechsel ist somit ruck-zuck praktiziert.

Beispiel von drei vorgefertigten Sbiro Montagen.. Jockl Style

Sbirolino4Diese Montage wurde mit Schrumpfschlauch sowie dem Röhrchen von einem Anti Tangle gefertigt. Aber auch die Fahrradventilschläuche eignen sich sehr gut, zumal sie auch transparent sind.

Wichtig ist vor allem dass der Schlauch AUCH über das Röhrchen geschoben wird !

Probiert die Montage einfach aus.

Und keine Sorge wegen der schwarzen Teile, es konnte bisweilen keine Scheuchwirkung festgestellt werden.

Zudem gibt es ja auch schwarze Sbiros/Bombarden auf dem Mark.

Sbirolino7 Im linken Bild ein 15 Gramm halb sinkender Sbiro montiert. ( Mit Klick vergrößert dargestellt )
Eingehängt ist ein 0,20er FC Vorfach mit einer Länge von ca. 230cm.

Das Vorfach wurde etwas länger gewählt, da hier ein Streamer mit einem Rapala Knoten angebunden wurde. Sofern man den Köder dann doch wieder wechseln möchte, wird die Schnur gekappt und das Vorfach wird mit der Zeit automatisch kürzer 🙂

Als Daumenregel folgender Tipp: Wenn der Sbirolino oben an der Rutenspitze anschlägt, sollte die Vorfachlänge etwa bis zum Rutengriffende reichen. Somit kann man den Fisch jederzeit gut keschern. Persönlich fische ich mit der DAIWA Ballistic-X* Seatrout 3,10 Meter, 10-40g d.h. Vorfachlänge ca. 250-270cm.

Bei leichten Kunstködern ist der Rapala Knoten die bessere Wahl, da der Köder so am natürlichsten läuft. Alternativ dazu haben sich aber auch die kleinen Micro oder Mini-Snap bewährt. Größe „M“ mit ca. 4,5 kg Tragkraft, 0,54mm Drahtdurchmesser, 6,60mm Länge.

Mit den Mini Snaps* lassen sich Fliege und Streamer sehr schnell auswechseln. Gerade bei kälteren Temperaturen und starren Fingern, wo das Knoten schwer fällt.. bringen die Schnellwechsler einen Vorteil.

Der Wooly Bugger ( Bild oben rechts ) ist an manchen Tagen unschlagbar sofern das Wetter passt. Gerade aber zum Saisonstart bekommt er seine Chance. Damit imitiert man nicht nur Schlammfliegen, sondern auch Egel, Libellennymphen, Steinfliegen, Köcherfliegen, Flusskrebse und Fischbrut.

Ebenso immer in der Box dabei und sofern der Wolly kein Fisch bringt, kommt einer meiner Lieblingsköder zum Einsatz.
Wenn es an das Wasser geht zum Seeforellenfischen und will mit leichtem Köder angeln, darf der rosa Polar Magnus nicht fehlen. ( Hakengröße #6 – ca. 3,5cm )

Sbirolino5Nebenbei.. wenn der Biss kommt, sollte man versuchen beim nächsten Auswurf wieder die gleiche Stelle zu treffen, so steigen die Erfolgschancen nochmal deutlich.

Und bitte nicht vergessen.. IMMER Köder mit Einzelhaken verwenden bzw. montieren !

Persönliche Ködertipps:
Mozzi Blinker 3,5cm in Kupfer und 6g*
Toby Blinker Blue Flash 28g*
Hansen Flash White Tobis. 16-21g*

 

Empfehlen sind zudem für die vorgefertigten Montagen bzw. Vorfächer die Montageröllchen.
Die Box inkl. 12 Stück Rollen ist quasi immer im Rucksack sowie am Wasser dabei, sehr praktisch und nur zu empfehlen! So ist ein Montagewechsel binnen Sekunden erledigt, egal ob mit Sbiro geangelt wird oder der Blinker montiert wird.

Tipp: Troutlook Profi Tremarella 12 Aufwickler mit Sortimentsbox*

Sbirolino6

Aber auch sehr fängig sind Streamer wie der *„Wooly Bugger Black Brown“
oder Fliegen z.B. *
„WillyGun“ oder *„SquirrelBlue“

Mit dieser hier vorgestellten Sbiro Montage die idealen Top Köder.

Viel Spaß beim Nachbauen sowie viel Erfolg am Wasser ! Gruß Jockl.

Mehr Tipps zum Seeforellenfischen am Ammersee: Zielfisch Seeforelle

( *Affiliatelink )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.