Bestimmungen und Vorschriften

Wie überall an einem Gewässer gibt es auch am Ammersee gewisse Dinge die man beachten sollte und muss ! Man trifft zwar auch hier einige Hobbyangler an, die sich an das Regelwerk und an diversen Vorschriften nicht halten, aber so ist es halt überall im Leben.

Unser Anliegen an alle Angelfreunde, – der See bleibt nur so lange gesund und behält seinen Fischreichtum, solange jeder der sich dort aufhält vernünftig damit umgeht. Leider finden viel zu wenige Kontrollen am See statt, um so manchen „Uneinsichtigen“ zurecht zu weisen. Egal ob nun mit 3 und mehr Ruten geangelt wird, ob beim Schleppen der E-Motor an ist, ob Müll im See entsorgt wird.. Manche Menschen machen einfach ihre eigenen Gesetze.. SCHADE und BEDAUERLICH!

Die Vorschriften die für den Ammersee zu beachten sind, stehen u.a. auf der Rückseite der Erlaubniskarte die man erworben hat.
Hier einmal ein Exemplar der aktuellen Karte von 2020 / ( Mit Klick vergrößert dargestellt )

Beim Kartenkauf unbedingt mitzuführen sind staatl. Fischereischein + Personalausweis ! Die Daten werden in Zukunft abgeglichen.
Mit dem staatlichen Fischereischein können Erlaubnisscheine (umgangsprachlich Tages-, Wochen-, Monats- oder Saisonkarte bezeichnet) für den Ammersee gelöst werden.

Bitte genau lesen!

Bestimmungen Saisonkarte Seekarte

Kontrollblatt
NEU eingeführt wurde das „Kontrollblatt“ für Zander und Seeforelle.
Unbedingt den Fang unverzüglich eintragen. Verschärfte Kontrollen in der Richtung !

Zusammengefasst:

Saisonstart: 1.03 bis 31.10 ! Die Angelfischerei ist nicht überall erlaubt, darauf sollte man achten. Auf der Karte stellen die schraffierten Bereiche Schongebiete dar, in denen auf keinen Fall gefischt werden darf. Des weiteren darf man keine gewässerfremden Köder benutzen, Frolic, Krabben, Garnelen usw. sollte man nicht verwenden ! Von Fischereigeräten (überwiegend Netzen, Reusen, Laichhilfen) muss man einen Mindestabstand von 20m halten.

Schonmaß: Renke 25cm, Karpfen 35cm, Schleie 30cm, Seeforelle 60cm, Seesaibling 20cm.
Fangbeschränkung: Am Tag max. 5 Renken, max. 1 Zander, max. eine Seeforelle innerhalb einer Woche.
Jeder gefangene Hecht und Waller muss dem Gewässer entnommen werden.

 

Für alle Kollegen die auf das Angeln vom Ufer angewiesen sind, möchten wir auf Punkt 4 der Vorschriften hinweisen ! Unbedingt beachten bevor es an das Wasser geht. Nähere Infos zu den öffentlichen Badestellen.

Wir tun alle gut daran uns an die Vorschriften zu halten. Vielen Dank.

Zeitfenster zur Angelsaison 1.03 bis 31.10. / Saisonkarte 245 Tage zwischen den angegebenen Daten, Enddatum eingeschlossen.
( Mit anderen Worten.. 245 Tage bzw. 352.800 Minuten bzw. 5880 Stunden bzw. 35 Wochen bzw. 8 Monate bzw. 66,94% haben wir 2020 Zeit zum Angeln )

Zeitfenster der Angelsaison

 

Regelung WohnsitzadresseHinweis zur Ausgabe von Angelkarte und Fischereischein ! ( Gesetzliche Regelung im Falle einer Kontrolle)

Mit der Kartenausgabe 2020 werden die Daten von Personalausweis entsprechend mit den Daten vom Fischereischein abgeglichen. Die Wohnsitz Adresse vom Fischereischein ( z.B. Fischereischein auf Lebenszeit ) kann hierbei durchaus abweichen von der aktuellen Adresse, sprich die im Personalausweis hinterlegt ist ! Dies kann im Einzelfall, wenn der Fall zutrifft und man seine Angelkarte abholen möchte an einer der Verkaufsstellen zu Irritation kommen.

ABER lt. Gesetzteslage ist dies völlig in Ordnung. Nach Rücksprache bei der Gemeinde ist eine Adressänderung bzw. Aktualisierung auf dem Fischereischein nicht nötig. ( z.B. bedingt durch Umzug ) Ein Besuch bei der örtlichen Gemeinde führte zu Klarheit. ( Die Adresse weicht auf dem Fischerein auf Lebenszeit ab.. / Infos dazu )

„Das Bayerische Fischereirecht hatte diesbezüglich keine Gesetzesänderung, eine Anschriftenänderung im Fischeierschein ist nicht vorgesehen.“

Zum Thema Bestimmungen und Zulassungsregelungen usw. bezüglich E-Motor folgende Informationen:
Wie bereits erwähnt darf am Ammersee mit E-Motor gefahren werden, sofern nicht dabei geangelt wird und eine Bootszulassung besteht! Einige wichtige Dinge sollten dabei beachten werden und sind auch hervorgehoben. Dazu muß für das jeweilige Boot ein Antrag eingereicht werden und eine Abnahme beim See-TüV erfolgen. Fahren darf man nur mit Booten mit max. 5 PS Leistung. Für mehr benötigt man den deutschen Sportbootführerschein Binnen. Auf den Bayerischen Seen, dazu zählt der Ammersee, das sind die, die der bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung gehören, benötigt man keinen Führerschein

Um ein Elektroboot für den Ammersee anmelden zu können, ist ein Antrag auf Genehmigung im Landratsamt auszufüllen.
Außerdem ist ein privatrechtlicher Gestattungsvertrag mit der Schlösser- und Seenverwaltung abzuschließen, da diese für das Befahren des Ammersees ein jährliches Wassernutzungsentgelt erhebt. Es ist möglich den Ammersee mittels Urlaubergenehmigung zu befahren. Diese Genehmigung kann für Segel- und Elektroboote erteilt werden. Pro Person kann die Urlaubergenehmigung einmal im Jahr für höchstens vier Wochen am Stück erteilt werden.

Kosten ( Stand Juli 2011 )
Privat genutzte Motorboote: Elektromotor unter 2 kW 93,62 Euro
ab 2 kW 131,06 Euro
ab 10 kW 225,58 Euro
zzgl. für jedes weitere angefangene kW 5,90 Euro

Für Genehmigungen, Zulassungen und Kennzeichen zuständig:
Landratsamt Landsberg am Lech SG 42 – Wasserrecht Von-Kühlmann-Str. 15 86899 Landsberg am Lech Tel. 08191/129-309 Fax 08191/129-5309
Für das Nutzungsentgelt für motorisierte Wasserfahrzeuge zuständig:
Landratsamt Landsberg am Lech, Landsberger Straße 81 D-82266 Inning (Stegen) Tel. +49 (0) 8143 9304-0

Der TüV Süd hat zum Thema Bootszulassung ebenfalls eine Broschüre. Den LINK gibt es hier (PDF Datei ) Broschüre Bootszulassung

Preise für die Angelkarten: ( Stand 2020 )

Karte2020

Die Saisonkarte gilt generell vom 01.03. bis zum 31.10. eines Jahres.

Kartenverkauf beginnt meist in der zweiten Januarwoche.
Spätestens Anfang Februar können die Karten an den bekannten Verkaufsstellen erworben werden.
( Mit Klick vergrößert dargestellt )

 

 

Kartenausgabe:

fischlein Paul Gastl, Fischerei 42, Dießen, Tel. 08807-8495

fischlein Fischerei Schlamp, Seestr. 41, Herrsching; Tel. 08152-969533

fischlein Josef Perchtold, Breitbrunn, Tel. 08152-6324

fischlein Anton Ernst, Cafe Forster, An der Point 2; Schondorf Tel. 08192-219

fischlein Willi Ernst, Ludwigstr. 11, Utting, Tel. 08806-76 61

fischlein Hannelore Marx, Seestr. 17, Utting, Tel. 08806-7704

Wie erwähnt die Angaben sind ohne Gewähr, da sich die Bestimmungen jederzeit ändern können, sowie die Preise der Karten, Fangbeschränkung usw. !